Bürgerbus -droht das Aus Cellesche Zeitung vom 31.8.2013

Details

Bürgerbus -droht das Aus

Flotwedel braucht dringend Fahrer

Das Angebot des Flotwedeler Bürgerbusses ist in den vergangenen Jahren immer besser angenommen worden. Doch jetzt ist die Fahrerdecke ziemlich. dünn und es werden dringend Helfer gesucht. Sonst droht  die Einstellung der Linie.

Das Anqebot des Flotwedeler Bürgerbusses ist in den vergangenen immer besser angenommen worden. Doch jetzt ist die Fahrerdecke ziemlich dünn und es dringend Helfer gesucht. So droht die Einstellung der Linie

WIENHAUSEN. Seit dreieinhalb Jahren gibt es den Bürgerbus im Flotwedel. Und seitdem haben die Fahrgastzahlen stetig zugenommen. Fuhren im ersten Jahr noch 4000 Gäste mit dem Bürgerbus, sind es inzwischen laut Rainer Berninghaus, Vorsitzender des Vereins, 6800.

Doch derzeit ist die Personaldecke bei den Fahrern ziemlich dünn und es droht das Aus für das Angebot. "Wir haben aktuell noch neun Fahrer, brauchen aber mindestens 13, damit wir das locker bewältigen können", sagt Berninghaus.

Aus beruflichen oder gesundheitlichen Gründen mussten einige Fahrer den Job in den vergangenen Monaten an den Nagel hängen. Die restlichen müssen sich jetzt die Fahrten aufteilen.

Als das Angebot gestartet wurde, war vorgesehen, dass jeder Fahrer pro Woche eine Schicht übernimmt. Inzwischen gibt es aber auch mal zwei Schichten in der Woche und langfristig ist die ehrenamtliche Arbeit so nicht aufrechtzuerhalten. "Wenn wir bis zum kommenden Jahr keine neuen Fahrer gefunden haben, müssen wir überlegen, ob wir den Service einstellen", sagt Berninghaus.

Das wäre sowohl aus seiner als auch aus Sicht von Samtgemeindebürgermeister Helfried H. Pohndorf sehr schlecht. "Für uns ist der Bus wichtig, weil viele ältere Menschen das Angebot dort nutzen, wo die CeBus nur im geringeren Takt die Orte bedient", sagt Pohndorf. Dies gelte vor allem für Langlingen und Bröckel, Der Bürgerbus sei wesentlich flexibler und wichtig für die Mobilität.

Pohndorf sieht den Bus aber auch als Werbung für die Gemeinde. "Zudem ist es ein großes . bürgerschaftliches Engagement, das mit umfangreichen Mitteln durch die Anschaffung des Busses unterstützt wurde. Das darf nicht so einfach auslaufen", so der Samtgemeindebürgermeister. Sollte das Angebot erstmal eingestellt werden, lässt es sich aus Pohndorfs Sicht nicht so einfach reaktivieren.

Er ist sich sicher, dass es genügend Menschen gibt, die sich für den Bus ehrenamtlich engagieren wollen. "Wir brauchen letztlich nur eine Handvoll oder am besten zwei Hände voll. Dann ist die Arbeit ausreichend breit verteilt", sagt Pohndorf.

Wer Interesse an einer Mitarbeit beim Bürgerbus Flotwedel hat, kann sich unter (05149) 185993 melden.

Tore Harmening

 

   
© Copyright 2012 Bürgerbus Hambühren -- Joomla!® ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz, veröffentlichte Software.